Werbung

Marilee Adams: Question Thinking

Das Buch "Question Thinking" von Marilee Adams handelt von der Kunst, die richtigen Fragen zu stellen - so auch der Untertitel des Ratgebers aus der Reihe dtv premium. Doch was sind die "richtigen" Fragen? Und welchen Ansatz verfolgt die Autorin, die weltweit Unternehmen sowie staatliche und private Organisationen berät?

Marilee Adams: Question Thinking

Richtiges Fragen führt zum Ziel


Den Kernpunkt des Question Thinking (oder kurz: QT) formuliert die Autorin an einer Stelle wie folgt: Mit unseren Fragen erschaffen wir die Welt.

Jeder von uns kennt die selbstzweiflerischen Fragen, die Suche nach den Schuldigen für einen Misserfolg, das Infragestellen der eigenen Leistung. Diese Fragen ordnet die Autorin dem "inneren Kritiker" zu, den es zu akzeptieren und vermeiden gilt.

Denn diese Fragen führen uns auf dem "Kritikerpfad" geradewegs in den "Kritikersumpf", aus dem wir nur schwer wieder herauskommen und der uns nicht weiterbringt. Wir stecken fest und kreisen immer wieder um alte Probleme, finden keine neuen Perspektiven und Lösungsansätze.

Im Gegensatz dazu helfen uns bestimmte Fragetypen, den sogenannten "Lernpfad" zu betreten und verfolgen. Sind wir doch mal auf dem Holzweg gelandet, sollen wir mittels "Umschaltfragen" rechtzeitig vom Kritikerpfad auf den Lernpfad zurück wechseln.

Laut Autorin begleiten uns auf dem Lernpfad Fragen wie: Was ist passiert? Was will ich? Wovon gehe ich aus? Was ist möglich? Was denken, fühlen und wollen die anderen?

Das ganze Konzept des "richtigen Fragens" verpackt die Autorin in eine Geschichte über Ben, den selbst ernannten "Antworten-Mann". Er gerät in eine berufliche (und private) Krise, als er die Führung eines Teams übernimmt. Schon bald muss er feststellen, dass er mit seiner Führungsrolle nicht zurecht kommt, das Team unter seiner Leitung überhaupt keine produktiven Ergebnisse bringt. Auch sein Privatleben, das Verhältnis zu seiner Frau, leidet unter seiner beruflichen Anspannung und seiner aufkommenden Verzweiflung. Als er schon kündigen will, schickt ihn seine Chefin zu einem ganz besonderen Coaching, das ihm sowohl beruflich als auch privat viele neue Wege und Perspektiven eröffnet.

Den Abschluss des Buchs bildet unter anderem das "Arbeitsbuch Question Thinking" mit einer Aufstellung von 12 QT-Werkzeugen für Beruf und Privatleben.

Meine Meinung und Fazit


Man merkt dem Buch seinen amerikanischen Ursprung an. Der Grundgedanke, sich die eigenen Fragen und Zweifel bewusst zu machen, um dann mit offenen Fragen neue Perspektiven zu gewinnen, ist gut und richtig. Den inneren Kritiker zu akzeptieren, um dann durch QT-Fragetechniken bewusst einen anderen Weg einzuschlagen - prima.

Allerdings finde ich persönlich die "Choice Map", auf die immer wieder verwiesen wird, weder so eingängig noch so hilfreich, wie sie im Buch dargestellt wird. Auch die "Tools" am Ende des Buches mit ihren "Übungen" - so wirklich neu und innovativ empfinde ich das nicht. Zudem ist durch die Übersetzung aus dem im Original als "ABCD" bezeichneten Prozess der "BASE"-Entscheidungsprozess geworden, den ich eher schwerer zu merken finde.

Aber letztlich muss jeder für sich selbst herausfinden, ob er mit dieser Methode zurecht kommt. Zumindest ist das Question Thinking ein Ansatz und eine Methode, sich neue Perspektiven zu schaffen, wenn man gedanklich und emotional feststeckt oder sich festzufahren droht.

Der Rest des Buches ist (natürlich) eine kleine Werbeveranstaltung für das hauseigene Institut und Coaching-Angebot der Autorin. Die 219 Seiten sind schnell gelesen, hätten aus meiner Sicht aber um einiges gestrafft werden können.

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit


Marilee Adams, Question Thinking - Die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen
dtv premium, ISBN 978-3-423-26154-8, 219 Seiten, Preis: 15,90 Euro [D]

Hier online bestellbar!

Keine Kommentare: