Werbung

Urlaub und Reise - Werbung

Markus Heitz: Des Teufels Gebetbuch

Das "Gebetbuch des Teufels" oder auch das "Bilderbuch des Teufels" - so wurden früher von Klerikern und Puritanern die Spielkarten abfällig genannt. Das Kartenspiel sei Teufelswerk und bringe das Böse in die Welt. - Und so kam Markus Heitz zu Titel und Thema seines neuesten Romans: "Des Teufels Gebetbuch".

Markus Heitz, Des Teufels Gebetbuch
Markus Heitz, Des Teufels Gebetbuch

Der Inhalt und meine Meinung


Ein geheimnisvolles Kartenspiel, dessen Karten über die ganze Welt verstreut wurden. Sammler, die nach diesen Karten gieren und alles dafür tun, in ihren Besitz zu gelangen. Ein ehemals spielsüchtiger Casiono-Angestellter, der zufällig in den Besitz einer der Karten gelangt. Eine Koreanerin mit übersinnlichen Fähigkeiten, deren Verlobter nach dem Besuch eines illegalen Glücksspiels angeblich durch einen Unfall ums Leben gekommen ist. Rückblenden in das historische Leipzig zu Zeiten Goethes und eines Kupferstechers, mit jeder Menge Anspielungen auf Dr. Faustus. - All das webt Markus Heitz in seine Geschichte ein, verbunden mit einer Prise schwarzer und weißer Magie.

Hinzu kommen Verfolgungsjagden quer durch die Welt, Kämpfe mit und ohne Waffen auf Leben und Tod, ein rätselhaftes Spiel - das nach historischen Regeln gespielt den Tod der Mitspielenden bedeuten kann. Viele überraschende Wendungen und Versuchungen. Da verzeiht man als Leser auch die kleinen Fehler, die sich in die Geschichte eingeschlichen haben.

672 Seiten dick ist das Softcover - aber der Spannungsbogen bleibt durchgängig erhalten. Im Anhang gibt es dann noch vertiefende Informationen: zu den historischen Figuren der Geschichte, der Entwicklung und Bedeutung des Kartenspiels. In den aufklappbaren Innenteilen der Buchdeckel sind die Regeln des vom Autoren erfundenen Kartenspiels "Superieur" zu finden, das im Buch eine zentrale Rolle spielt.

Mein Fazit: Eine klare Empfehlung für alle, die spannende Geschichten in James-Bond-Manier gepaart mit historischem Grusel und dem Kampf zwischen weißer und schwarzer Magie mögen.

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit


Markus Heitz, Des Teufels Gebetbuch
Knaur-Verlag 2017, 672 Seiten, Preis: 16,99 Euro [D]
ISBN 978-3-426-65419-4

Hier online bestellbar!

Keine Kommentare: