Werbung

Die Kunst der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO, Search Engine Optimization oder etwas verständlicher Suchmaschinenoptimierung - für viele ist das ein Buch mit mehr als sieben Siegeln. Da fallen Begriffe wie Onpage- und Offpage-Optimierung, Linkbuilding, URL-Rewriting, CMS, Canonical Tag und Duplicate Content. Und manche sagen sogar, dass die optisch doch so wundervollen Flash-Seiten gar nicht so toll sind, wenn es um "SEO" geht?

Keine Frage, Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiges und komplexes Thema für alle, die ihre Webseiten in den Suchergebnis-Listen der großen Suchmaschinen nach vorn bringen möchten. Denn von hier kommen in den meisten Fällen die größten Besucherströme. Und Besucher sind das Blut, das durch die Adern einer jeden Website fließt. Traffic, also die Anzahl der Besucher, Seitenaufrufe und Klicks - das ist die Währung des World Wide Web. Und wer möglichst viel davon anbieten kann (und das möglichst noch zu gerade gefragten Themen und Altersgruppen), bei dem fließen auch die Werbegelder entsprechend stark. - Motivation genug, sich mit diesem vermeintlich trockenen und unübersichtlichen Thema intensiver zu beschäftigen?

Das Buch und seine Zielgruppe


Auf fast 800 Seiten liefern die vier Autoren Eric Enge, Stephan Spencer, Jessie Stricchiola und Rand Fishkin jede Menge Fachwissen zu diesem Thema. Alle vier sind namhafte SEO-Profis mit vielen Jahren Erfahrung. Inhaltlich sprechen sie alle an, die sich mit dem Thema SEO befassen (müssen), egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis. Die verständlich geschriebenen Kapitel lassen sich dabei sowohl aufeinander aufbauend als auch unabhängig voneinander lesen. Durch das umfangreiche Stichwortverzeichnis ist auch das Nachschlagen einzelner Fachbegriffe relativ gut möglich. Das wird vor allem für diejenigen Leser hilfreich sein, die nicht selbst SEO betreiben sondern mit entsprechenden Experten kommunizieren. So kann auch der Abteilungsleiter oder Manager sich in die Grundbegriffe einlesen und hat beim nächsten Meeting nicht mehr ganz so viele Fragezeichen in den Augen stehen.

Die Inhalte


In der zweiten, komplett überarbeiteten und aktualisierten Auflage werden die Veränderungen in der Suchmaschinenbranche und der wachsende Einfluss sozialer Medien berücksichtigt. Denn kaum etwas ist einem so rasanten Veränderungsprozess unterworfen wie die (Suchmaschinen-)Techniken des Internet.

Das Einstiegskapitel beschäftigt sich zunächst grundsätzlich damit, wie und aus welchem Grund Menschen die Suchmaschinen nutzen und wie es Anbieter wie Google überhaupt schaffen, binnen Millisekunden relevante Ergebnisse zu Suchanfragen aus Milliarden von Webseiten herauszufiltern. Denn gerade das Verständnis für die Techniken der Suchmaschinen und die Suchweise von Menschen ist die Grundlage für erfolgreiches SEO.

Von dieser Basis aus geht es weiter mit der Erstellung eines SEO-Plans und einer Vorstellung der verschiedenen Techniken (Onpage- und Offpage-Maßnahmen). Natürlich sind auch Content- und Linkmarketing, die Wahl der richtigen Software für die Website und die Nutzung sozialer Medien wie Twitter, Facebook und Google+ ein Thema. Den Abschluss bilden Techniken zur Erfolgsmessung, Maßnahmen bei Änderungen an der Domain (Website-Adresse) und schließlich ein Ausblick in die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung.

Mein Fazit


Viele Beispiele stammen naturgemäß aus dem amerikanischen Bereich, lassen sich aber gut auf deutsche Verhältnisse übertragen. Wer dieses Buch komplett durchgearbeitet hat (fast 800 Seiten!), der hat wirklich einen fundamentalen Überblick über die "Kunst des SEO" erhalten. Aber auch wer sich dem Thema häppchenweise nähert, erarbeitet sich mit der Zeit eine wirklich gute Grundlage. Und mit diesem Grundlagenwissen lässt sich schon einiges anfangen. Denn wer gleich zu Beginn die Weichen für sein Projekt richtig stellt (und bei Bedarf beurteilen kann, welche Experten er hinzuzieht), der kann sich jede Menge Arbeit und Kosten sparen. Nicht nur unter diesem Blickwinkel sind die knapp 50 Euro für das Buch eine gute Investition!

Bezugsquellen

Keine Kommentare: