Werbung

Anika Beer: Als die schwarzen Feen kamen

Im Schatten der Menschen verstecken sich seltsame Wesen, die zwar mit ihnen verbunden, aber dennoch für sie unsichtbar sind. Nur Gabriel, ein mysteriöser Junge aus Maries Schule, kann diese Schattenwesen sehen – und das bringt ihn fast um den Verstand.

Doch als sich die schwarzen Feen aus Maries Träumen plötzlich aus ihrem Schatten zu lösen beginnen und zu einer Gefahr für Maries Umwelt und sie selbst werden, ist Gabriel der einzige, der sie versteht. Und nur er und das unheimliche Wesen in seinem Schatten, scheinen in der Lage zu sein, Marie im Kampf gegen die Feen und die dunkle Welt aus ihren Träumen zu unterstützen.

Die Autorin Annika Beer, Jahrgang 1983, wuchs im Teutoburger Wald auf und arbeitet jetzt an der Universität Bielefeld. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und veröffentlicht mit “Als die schwarzen Feen kamen” ihren ersten Jugendroman.

Gut gezeichnete Figuren, ein gelungener Plot, überraschende Wendungen und starke Gefühle bilden den Rahmen für ein gelungenes Jungendbuch, das durchaus auch erwachsene Leser mitreißen kann. Eine packende Mischung aus alptraumhaft-düsteren Schattenwelten und einer sich zart entwickelnden Liebesgeschichte.

Das Buch macht neugierig auf mehr Geschichten dieser Autorin!

Anika Beer, Als die schwarzen Feen kamen bei amazon*
Anika Beer, Als die schwarzen Feen kamen bei buch.de*
Anika Beer, Als die schwarzen Feen kamen bei thalia.de*

Keine Kommentare: