Werbung

Ralf-Erik Thormann: Kämpfe und Wahrheiten

"Kämpfe und Wahrheiten" ist der zweite Teil des historischen Romans mit dem Titel "Der Dolch des Propheten", den ich bereits hier vorgestellt habe. Es gibt ein Wiedersehen mit dem vermeintlichen Waisen Falko, der im Jahre 1188 als Tempelritter neue Kämpfe auszufechten und neue Rätsel zu lösen hat.

Der Inhalt des Buchs


Ralf-Erik Thormann: Kämpfe und Wahrheiten
Ralf-Erik Thormann:
Kämpfe und Wahrheiten
Um nicht zu viel vom Inhalt zu verraten, sei hier der Klappentext zitiert:

Im Jahre 1188 bleibt dem jungen Tempelritter Falko nach der Rettung seines adeligen Vaters aus einem Kerker keine Möglichkeit, in das geliebte Kloster zurückzukehren. Henry de Fontes und Malik al Charim, die Todfeinde seiner Familie, drohen nicht nur seine Angehörigen endgültig zu vernichten, sondern auch das gesamte Heilige Land zu zerstören. 
Falko muss erkennen, dass sowohl die eigenen Vorfahren als auch deren Gegner ihre Ziele untrennbar mit seinem Leben verknüpft haben. Bald wird er zur letzten Hoffnung der Menschen im Orient. Dabei offenbaren sich gefährliche Fragmente einer Herkunft, die man sorgsam vor ihm verborgen hatte. Als auch der arabische Heerführer Saladin in die Auseinandersetzungen eingreift, muss er die Herausforderung annehmen. 
Gleichzeitig suchen Christen und Moslems fieberhaft weiter nach der Bundeslade und zwei anderen mächtigen Geheimnissen, die die Welt aus den Angeln zu heben vermögen. Falko wird zum Mittelpunkt unheilvoller Verwicklungen, aus denen er auch seine geliebte Elisabeth nicht heraushalten kann. 
Immer mehr wird die Vergangenheit zur Gegenwart ...
Im Laufe der Geschichte treffen wir natürlich einige alte Bekannte aus dem ersten Teil wieder.

Meine Meinung und Fazit


Für Freunde historischer Romane, die Geschichten um Tempelritter, Kreuzzüge, Orient und Okzident sowie Verschwörungen mögen, ist die Fortsetzung von "Der Dolch des Propheten" gute Lektüre. Mich persönlich hat die Geschichte leider nicht so in ihren Bann gezogen, wie ich gedacht hatte. Nach rund 100 Seiten habe ich eine Lesepause eingelegt.

Zu detailliert geraten sind mir die immer neuen Schilderungen der Kampfverbände und -formationen, auch wenn dies sicherlich für historisch Interessierte spannendes Detailwissen ist. Auf Dauer ein wenig zu trocken auch die altertümlich anmutende Sprache, so gut sie sich in die Geschichte einfügt.

Mein Fazit: Keine Pflichtlektüre, aber für alle, die historisch angelegte Abenteurgeschichten mögen, sicherlich auch einen zweiten Blick wert.

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit


Ralf-Erik Thormann: Kämpfe und Wahrheiten
Der Dolche des Propheten, Teil 2
epubli, fester Einband, 344 Seiten
ISBN 978-37418-8307-1, Preis: 24,80 Euro

Hier online bestellbar!

Jean-Paul Didierlaurent: Die Sehnsucht des Vorlesers

Eins vorweg: Das Schönste kommt zum Schluss - obwohl das Ende dieser zauberhaften kleinen Geschichte offen angelegt ist.

Worum geht es im Buch?


Jean-Paul Didierlaurent:
Die Sehnsucht des Vorlesers
Jean-Paul Didierlaurent erzählt uns in "Die Sehnsucht des Vorlesers" von literaturbegeisterten Büchernarren. Allesamt sind es "verschrobene Gestalten", die viele, teils skurril wirkende Eigenarten in ihrem Leben entwickelt haben. Zwei davon arbeiten in einer Papierverwertungsanlage, die täglich tonnenweise Bücher verschlingt. Der Pförtner spricht bevorzugt in Reimen und zitiert aus Klassikern. Der Maschinenführer, Hauptfigur der Geschichte, rettet jeden Tag einzelne Seiten vor der endgültigen Vernichtung und hat es sich zur Gewohnheit gemacht, diese Fragmente auf der morgendlichen Bahnfahrt zur Arbeit seinen Mitreisenden laut vorzutragen. Und dann ist da noch der Arbeitskollege, der bei einem Arbeitsunfall beide Beine verlor und seitdem alle Exemplare eines ganz bestimmten Buchtitles sammelt. Warum - das wird im Laufe der Erzählung klar.

So könnte das Leben der Figuren endlos, trist und traurig weitergehen. Doch dann findet besagter Maschinenführer eines Morgens in der Bahn einen USB-Stick. Und was er darauf findet, wird sein Leben verändern ...

Meine Meinung


Anfangs stolperte ich ein wenig in die Geschichte hinein. Der französische Name der Hauptfigur und der zugehörige Wortwitz, der Wechsel zwischen der eigentlichen Geschichte und den eingestreuten Buch-Ausrissen, die dem Leser das Vorgetragene präsent machen. Das wirkte auf mich zu Beginn noch etwas zu mosaikartig.

Doch schon bald habe ich die verschrobenen Typen und die zauberhaft geschilderten kleinen Alltags-Begebenheiten lieb gewonnen. Als sich die Geschichte dann mit dem USB-Stick in eine Art Detektiv- und Liebesgeschichte zu wandeln begann, war ich längst in der Geschichte angekommen.

Dieses Buch atmet für mich in seinen Alltags-Schilderungen die typisch französische Leichtigkeit, wo kleine Verrücktheiten zum Leben gehören und Freundschaft und Liebe den Alltag in allen Regenbogenfarben leuchten lassen. Gerade das offen angelegte Ende ist ein wunderschöner Schluss-Akkord für dieses kleine Erzähl-Juwel!

Hinzu kommt die schöne, sehr liebevolle Gestaltung der Taschenbuch-Ausgabe: Buchdeckel und Titel mit Prägung, in Schrift- und Hintergrundfarbe verschieden gestaltete Seiten im Innenteil.

Da sehe ich gerne auch über kleine Fehler hinweg: Eine Seite ist versehentlich noch so gestaltet, als gehöre sie zum Ausriss, obwohl hier bereits der Hauptstrang der Erzählung fortgeführt wird. Und einmal ist von einer ISBN-Nummer die Rede. Räusper. Entweder ISB-Nummer oder ISBN, das "N" in der Abkürzung steht schließlich bereist für "Nummer". Gerade in einem Buch über Literatur-Liebhaber sollte das korrekt verwendet werden. Aber darüber habe ich schon in meiner Buchhändlerzeit mit den Azubis diskutiert.

Beides sind letztlich Marginalien, die den Zauber der Geschichte nicht brechen können. Darum mein ganz klarer Tipp: Lesen!

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit


Jean-Paul Didierlaurent, Die Sehnsucht des Vorlesers
dtv Taschenbuch, 223 Seiten
ISBN 978-3-423-21676-0, Preis: 9,95 € [D]

Hier online bestellen!

Klara Holm: Rabenaas - ein Rügen-Krimi mit kleinen Schwächen

Bei dem Buch "Rabenaas" handelt es sich bereits um den dritten Teil einer Krimireihe, die auf der Insel Rügen angesiedelt ist. Die Autorin Klara Holm lebt in Oldenburg und hat - so der Klappentext - bereits unter anderem Namen erfolgreich Krimis und historische Romane veröffentlicht.

Das Buch und meine Meinung


Klara Holm: Rabenaas - Ein Rügen-Krimi
Klara Holm: Rabenaas
Viel Lokalkolorit, ein Inselkrimi, ein nächtlicher Leuchtturm auf dem Titelbild, vielversprechende positive Besprechungen im Netz - das machte mich neugierig. Also ran an die Lektüre. Gekommen bin ich bis ungefähr Seite 90 von 320. Dann habe ich das Buch zur Seite gelegt. Warum?

Zum einen störte mich der häufige Gebrauch des Plusquamperfekts in der wörtlichen Rede einiger Figuren, dann stolperte ich über die Szene mit dem Motorrad auf Seite 74: "Er grinste, trat aufs Gaspedal ..." Ein Gaspedal bei einer Harley? Dieser logische Fehler sollte spätestens dem Lektorat auffallen.

Mir jedenfalls hat es den Lesespaß verdorben, auch wenn der Rest der Geschichte noch spannend werden könnte. Vielleicht greife ich beim nächsten Lese-Notstand doch noch einmal zu diesem Krimi. Aber da mein Stapel ungelesener Bücher momentan groß genug ist, wechsle ich jetzt zum nächsten Buch.

Für Rügen-Fans ist diese Krimi-Reihe sicherlich aufgrund des Lokalkolorits dennoch ein Lese-Tipp. Gleich vorn auf der Innenseite des Taschenbuchs ist eine kleine Rügen-Karte zu finden, auf der die zentralen Orte der Handlung markiert sind. So lassen sich im nächsten Urlaub auf der größten deutschen Insel die "Tatorte" besuchen, was sicherlich einen zusätzlichen Reiz dieses Buchs ausmachen kann - wenn man über die vorgenannten sprachlichen Eigenheiten und logischen Fehler hinwegsehen mag.

Bibliographische Informationen und Bestellmöglichkeit


Klara Holm: Rabenaas - Ein Rügen-Krimi
rororo-Taschenbuch, ISBN 978-3-499-27272-1
320 Seiten, Preis: 9,99 € [D]

Hier online bestellbar!

Buch-Tipp: Dan Vyleta, Smoke

Ende des 19. Jahrhunderts in England spielt der düstere Roman "Smoke" von Dan Vyleta. Sein England ist gezeichnet vom Phänomen des Rauchs, der aus den Körpern der Menschen quillt. Ein Zeichen der Sünde sei dieser Rauch - so zumindest haben es die Herrschenden dieser Welt beschlossen.

Dan Vyleta: Smoke
Dan Vyleta: Smoke
Denn dieser Rauch entströmt den Körpern der Menschen immer dann, wenn sie unaufrichtige oder sündige Gedanken und Gefühle haben. Die Mächtigen dieser Welt tun alles, um den Rauch zu unterdrücken. Verbergen lässt sich der Rauch nicht, legt er sich doch wie Asche und Ruß auf Haut und Kleider der Menschen und zeichnet sie damit als Sünder.

Die Jugendlichen Thomas und Charlie erfahren eine entsprechende Erziehung in einem Elite-Internat in Oxford. Wann immer ihrem Körper Rauch entweicht, werden sie bestraft und - je nach Schwere ihrer Sünden - einer intensiven Befragung unterzogen.

Bei einem Schulausflug nach London begegnen sie den Sündern und Frevlern in vollem Ausmaß. Doch hier begegnen sie auch Menschen, die trotz aller Frevel keinen Rauch absondern. Wie kann das sein?

Bei ihrer Suche nach den Ursachen und den wahren Ursprüngen des Rauchs begegnen sie skrupellosen Wissenschaftlern und machtgierigen Herrschenden, die eine bizarre Zukunftsvision entwickelt haben. Sie stoßen an ihre eigenen körperlichen und emotionalen Grenzen, verlieben und verlieren sich und müssen schließlich um ihr eigenes Leben fürchten.

Meine Meinung


Dan Vyleta gelingt es, die düstere Atmosphäre und Spannung in einer gelungenen Mischung aus englischem Kriminalroman, Schauergeschichte und Fantasy über die gut 600 Seiten aufrecht zu erhalten. Entfernt fühle ich mich an "Der Goldene Kompass" erinnert, wo Staub ein wichtiges Element war. Idee und Geschichte von Smoke sind aber eigenständig und anders, düsterer und ohne Fabelwesen. - Mein Lese-Tipp für alle, die düstere Geschichten rund um die Fragen nach Gut und Böse, Recht und Unrecht mögen!

Über den Autor


Der Autor kam 1974 in Gelsenkirchen als Sohn tschechischer Einwanderer zur Welt. Nach seinem Geschichtsstudium in England und Wien promovierte er am King's College in Cambridge. Er lebte viele Jahre in Kanada, ist aber derzeit wieder in England zuhause.

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit


Dan Vyleta, Smoke
carl's books, Verlagsgruppe Random House GmbH
Klappenbroschur, 624 Seiten
ISBN 978-3-570-58568-9, Preis: 16,99 € [D]

Hier online bestellbar!

Sháá Wasmund - Do Less, Get More

Die Autorin Sháá Wasmund wurde in den USA geboren, wuchs in Großbritannien auf und ist inzwischen eine gefragte Vortragsrednerin. Mit ihrer ersten, 1994 gegründeten PR-Agentur baute sie den Staubsauger-Hersteller Dyson zu einer globalen Marke auf. Sie arbeitet seitdem mit vielen Prominenten, zum Beispiel Bob Geldof, zusammen und hat viele Auszeichnungen erhalten.

Sháá Wasmund - Do Less, Get More
Sháá Wasmund: Do Less, Get More
In der Reihe dtv Premium ist nun ihr Buch "Do Less, Get More - Warum weniger mehr ist" in deutscher Übersetzung erschienen. Ihr Credo: Fokussieren auf die wesentlichen Dinge, Prozesse verschlanken und damit mehr erreichen, zufriedener und gesünder durchs Leben kommen.

Der Inhalt und mein Eindruck


Jeder von uns kennt das: Unsere Aufgabenliste ist mehr als randvoll, wir strampeln uns ab, um alles abzuarbeiten und haben trotzdem das Gefühl, nicht von der Stelle zu kommen. Wir erlauben uns keine Pause, wollen erst diese eine Aufgabe erledigen. Dann kommt ein Telefonat dazwischen, eine E-Mail verlangt unsere Aufmerksamkeit - und schon haben wir die nächsten Dinge auf unserer Liste. Ob beruflich oder privat - wir verzetteln uns, geben das Ruder aus der Hand, verlieren womöglich Lust und Lebensfreude, vernachlässigen Dinge, die uns wichtig sind, waren oder sein sollten.

Die in diesem Ratgeber aufgeführten Techniken sind nicht neu. Aber die Autorin zeigt uns ihren Weg, gibt uns Arbeitswerkzeuge an die Hand, die uns helfen können, uns wieder auf das Wesentliche zu besinnen, mit weniger Aufwand mehr zu erreichen - sowohl beruflich als auch privat.

Sei es das Pareto-Prinzip, seien es bewusst eingeplante Pausen, die Konzentration auf die tatsächlich wichtigen Dinge (und der Weg, wie ich herausfinde, was mir wirklich wichtig ist). Raus aus der "Geschäftigkeits-Falle", Abläufe auf das Wesentliche konzentrieren, gleichartige Aufgaben zusammenfassen, erledigen, delegieren oder ganz bleiben lassen.

Sháá Wasmund - Do Less, Get More
Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis ...
Für die Leser gibt es hier viele Anregungen, eingestreute Zitate, praktische Tipps, kleine Illustrationen und Schaubilder zu entdecken. Vielleicht entdeckt der eine oder die andere hier bewährte Tipps und Praktiken in einem neuen Zusammenhang. Und selbst, wenn nur zwei oder drei Anregungen aus diesem Ratgeber in den Alltag übernommen werden, kann daraus schon ein deutlicher Gewinn für das eigene Leben werden.

Auf die eigenen Stärken besinnen, die persönlichen Ziele nicht aus den Augen verlieren, den Weg zum Ziel in kleine Schritte unterteilen, sich nicht in Planungen, Grübeleien und Zweifeln verlieren, sondern Dinge tun, die Angst vor dem (vermeintlichen) Scheitern ablegen - es gibt viele Stellschrauben, mit denen wir unser Berufs- und Privatleben optimieren können.

Und auch für diesen Ratgeber gilt: Kaufen allein hilft nichts. Lesen, Verstehen und die (für das eigene Leben passenden) Tipps umsetzen ist notwendig.

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit


Sháá Wasmund: Do Less, Get More
dtv Premium Ratgeber, 240 Seiten
ISBN 978-3-423-26153-1, Preis: 16,90 Euro [D]

Hier online bestellbar!